Happy #histaminfreiday mit Quarkbällchen

Happy #histaminfreiday mit Quarkbällchen

Jetzt ist es soweit: ein Jahr histamin-frei-day ist rum! 12 Rezepte habe ich in den letzten Monaten unter diesem Hashtag veröffentlicht und einige von euch haben mitgemacht. Zuletzt wartet ein histaminarmes Silvester-Rezept auf euch.

Damit möchte ich auch nochmal Danke sagen, denn einige von euch haben regelmäßig mitgemacht und es sind tolle Rezepte im Laufe des Jahres zusammen gekommen sind. Eine Übersicht findet ihr hier: Alle Beiträge zum histamin-frei-day.

Wie es im nächsten Jahr mit dem monatlichen Aktionstag weitergehen soll, weiß ich noch nicht so genau. Es wird in jedem Fall weiter histaminarme Rezepte geben, denn das soll natürlich der Schwerpunkt meines Blogs sein. Allerdings werde ich die Rezepte ohne Aktionstag posten.

Der Hashtag soll natürlich nicht verloren gehen. Mein Gedanke ist, immer freitags ein Rezept zu bloggen. Wenn es dann ein histaminarmes Rezept ist, passt der Hashtag auch weiterhin. Und natürlich dürft ihr den Hashtag zum histamin-frei-day ebenso benutzen, wenn ihr freitags etwas Histaminarmes postet.

Quarkbällchen ohne frittieren

Jetzt geht’s aber um mein letztes Rezept in diesem Jahr, das passend zu Silvester histaminarme Quarkbällchen sind. Das Besondere daran: Nach der ganzen Weihnachtsvöllerei werden die Quarkbällchen nicht frittiert, sondern kommen in die Heißluftfritteuse oder den Backofen (wobei Ersteres etwas besser schmeckt).

Quarkbällchen ohne frittieren
5 von 1 Bewertung
Rezept drucken

Quarkbällchen ohne frittieren

Ein leckerer, histaminarmer Snack für den Nachmittagskaffee. Schnell gemacht und ganz ohne Frittierfett.

Fertig in: 30 Minuten
Reicht für: 8 Quarkbällchen
Zu finden auf: danielas foodblog

Zutaten:

  • 1 Ei
  • 80 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanille-Zucker
  • 150 g Quark
  • 150 g Mehl
  • 1 TL Weinstein-Backpulver
  • 1/2 TL Natron

Außerdem:

  • 1 EL Butter (flüssig)
  • Zucker zum wälzen

So geht's:

  1. Zuerst das Ei mit Zucker und Vanille-Zucker etwa drei Minuten schaumig aufschlagen.

  2. Dann den Quark dazu geben und unterrühren.

  3. Das Mehl mit dem Backpulver und dem Natron mischen und ebenfalls unter den Teig rühren.

In der Heißluftfritteuse:

  1. Die Heißluftfritteuse auf 170 Grad vorheizen.

  2. Den Einsatz mit etwas Backpapier auslegen. Mit leicht nassen Händen kleine Bällchen formen und auf den Einsatz legen.

  3. In meinen Airfryer passten pro Backvorgang vier Bällchen. Aus dem Teig habe ich acht recht große Quarkbällchen heraus bekommen.
  4. Die Quarkbällchen etwa 8 Minuten in der Heißluftfritteuse backen.

Im Backofen:

  1. Den Backofen auf 170 Grad vorheizen.

  2. Die Bällchen mit leicht nassen Händen formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.

  3. Insgesamt werden die Quarkbällchen dann im Backofen für etwa 15 bis 17 Minuten gebacken.

Im Anschluss:

  1. Nachdem die Quarkbällchen noch heiß aus der Heißluftfritteuse oder dem Backofen kommen, direkt mit etwas flüssiger Butter bestreichen und in Zucker wälzen.

  2. Am besten noch warm genießen!

Anmerkungen bei Histamin-Intoleranz:

Das Rezept ist histaminarm. Beim Mehl könnt ihr, je nach Verträglichkeit, zwischen Weizen- und Dinkelmehl wählen. Sehr lecker schmeckt auch noch etwas Zimt im Teig, den solltet ihr bei HIT allerdings weglassen.

Ich danke euch, dass ihr mich durch mein histaminarmes Blog-Jahr begleitet habt und wünsche euch eine tolle Silvester-Nacht und einen guten Rutsch ins kommende Jahr.

Quarkbällchen ohne frittieren

4 Gedanken zu “Happy #histaminfreiday mit Quarkbällchen

  1. Mmmmmh, die sehen aber sehr lecker aus! Vielleicht muss ich den Ofen dieses Jahr doch noch mal anwerfen…
    Ich wünsche dir einen guten Rutsch in ein tolles neues Jahr!
    Liebste Grüße von Martina

  2. Hallo Daniela,

    es hat auf jeden fall Spaß gemacht. Auch wenn ich nicht bei jedem Histamin-Friday mitmachen konnte.
    Sobald wir aus Grömitz zurück sind, probiere ich dieses köstliche Rezept aus.

    Lieben Gruß
    elke von elke.works

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: